Elterninformation 11.09.
Allgemeine Vorkehrungen für den Schulbetrieb, "Corona-Ampel" – Stand 11. September 2020

Liebe Eltern!

 

Hier noch einige wichtige Informationen für den Weg durch dieses besondere neue Schuljahr. Ich bitte Sie, uns bei der Umsetzung zu unterstützen und dementsprechende Vorbereitungen zu Hause zu leisten, um Unsicherheit und Angst zu vermeiden:

 

  • Schulweg: in öffentlichen Verkehrsmitteln (VOR-Bus) und den Schulbussen (Fa. Brunner) gilt weiterhin die Maskenpflicht.
  • Betreten der Schule: Die Schülerinnen und Schüler werden über zwei Eingänge einzeln in die Schule eingelassen. Das heißt: Die Kinder der Klassen 1b, 2b, 4a und 4b betreten das Schulhaus ab Montag, 14.09., über den „alten“ Eingang unterhalb der Direktion und haben ihre Garderoben dann direkt vor dem jeweiligen Klassenraum. Auch die Warteklasse-Kinder aus 1b, 2b, 4a und 4b benutzen dann ab Montag bitte diesen Eingang. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1a, 2a, 3a, und 3b verwenden bitte weiterhin den gewohnten Hauptgarderobeneingang. Alle Kinder desinfizieren sich gleich nach Eintritt die Hände
  • Garderobe/Gänge: es wird bitte Abstand gehalten und darauf geachtet, die Klasse ohne Umwege aufzusuchen
  • Die Pausengestaltung ist so geregelt, dass Kontakte möglichst gering gehalten werden.
  • Die allgemeinen Hygienebestimmungen gelten weiterhin (Hände waschen/desinfizieren, Abstand halten, auf Atem- und Hustenhygiene achten und regelmäßiges Lüften). Diese Maßnahmen und das richtige Verhalten werden den Kindern natürlich von den Lehrkräften wieder ganz genau erklärt. Außerdem sind dazu auch passende Plakate im Schulhaus angebracht. Trotzdem ist die Vorbereitung der Kinder zu Hause dabei eine wertvolle Unterstützung.
  • Krankheit (aus dem Hygienehandbuch des Ministeriums): „Im Zweifel zu Hause bleiben! Bei Personen, die sich krank fühlen, gilt: Jede Form einer akuten respiratorischen Infektion (mit oder ohne Fieber) mit mindestens einem der folgenden Symptome, für das es keine andere plausible Ursache gibt, soll zu einem Fernbleiben vom Unterricht führen: Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Katarrh der oberen Atemwege, plötzlicher Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes“
  • Der Schulbetrieb richtet sich nach der regionalen „Corona-Ampel“:

GRÜN (kein Risiko) - Normalbetrieb mit Hygienevorkehrungen (siehe oben), Unterricht findet nach Stundenplan statt

GELB (moderates Risiko) - Normalbetrieb mit verstärkten Hygienebestimmungen: Unterricht findet nach Stundenplan statt, Mund-Nasenschutz verpflichtend für alle beim Betreten und auf den Gängen - nicht in den Klassen, Singen im Musikunterricht oder in anderen Fächern im Freien oder mit Mund-Nasenschutz in der Klasse, Bewegung und Sport vorwiegend im Freien, Kontaktsportarten werden vermieden

ORANGE (erhöhtes Risiko) - Betrieb mit erhöhten Schutzmaßnahmen  - wie „gelb“, zusätzlich: Regelung zur Minimierung von Kontakten (Schulbeginn, keine Durchmischung, …), kein Singen in geschlossenen Räumen, keine Schulveranstaltungen wie Exkursionen usw., keine Beteiligung von schulfremden Personen

ROT (bei deutlichem Anstieg von Neuinfektionen) - Notbetrieb: Umstellung auf Distance-Learning, Überbrückungsangebote, Notbetreuung bei Bedarf, Mund-Nasenschutz bei Aufenthalt in der Schule verpflichtend

 

Der Stand der Corona-Ampel und die damit verbundenen Maßnahmen werden natürlich immer aktuell bekannt gegeben.

 

Genauere Informationen erhalten Sie beim jeweiligen Klassenforum in der 2. Schulwoche (Einladung folgt).

 

Ziehen wir (Eltern, Kinder, Lehrkräfte, alle Schulpartner) bitte weiterhin wieder alle an einem Strang und es wird uns auch heuer unter diesen besonderen Rahmenbedingungen in der Schule gelingen, Halt und Sicherheit zu vermitteln, unser Gemeinschaftsgefühl zu leben und uns auf das gemeinsame Lernen zu fokussieren. Die nötige Ruhe und Gelassenheit gepaart mit Realismus, Vertrauen und Mut werden dabei aus meiner Sicht von zentraler Bedeutung sein.

 

Für weitere Fragen stehe ich natürlich telefonisch zur Verfügung.

 

Ich freue mich auf ein gemeinsames Schuljahr!

 

Ihr Direktor Thomas Seyrl